Tausendseiten
Tausendseiten

Zusammen schreibt es sich besser

Man liest und hört oft, das Schreiben sei eine einsame Tätigkeit, weil man die meiste Zeit "in Einzelhaft" am Schreibtisch verbringt. Das stimmt - und es stimmt auch wieder nicht. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich zu vernetzen und auszutauschen. Davon habe auch ich in meinem (Schreib)Leben gerne Gebrauch gemacht. Einige Netzwerke, denen ich angehöre, stelle ich hier kurz vor:

 

 

Autorengruppe FAUST

 

Es gibt Gruppen, die zusammen schreiben und solche, die zusammen lesen. FAUST gehört zu letzteren. Seit 10 Jahren planen die Mitglieder gemeinsame Veranstaltungen und sind wiederum in anderen Netzwerken vertreten. 

 

So kann man uns in der Kölner Literaturnacht erleben, auf der LevLiest und in eigenen FAUST Programmen. In Zusammenarbeit mit der Leverkusener Stadtbibliothek haben wir das Literaturcafé realisiert und in der Pandemie-Zeit den Live Stream "Lust auf Literatur."

Mehr zu den Mitgliedern und aktuellen Veranstaltungen unter http://autorengruppe-faust.de/

 

 

Kölner Literaturatelier

 

Seit 2016 bin ich Mitglied des Kölner Literaturateliers. Einmal im Monat treffen sich die Mitglieder in den Räumen des Kölner Literaturhauses, um ihre aktuelle Textproduktion zu besprechen und auch, um gemeinsame Projekte zu entwickeln.

 

Inzwischen besteht das Atelier seit mehr als 30 Jahren und nicht nur die Kontinuität ist außergewöhnlich: Aktuelle und ehemalige Mitglieder wie Marcel Beyer, Mithu Sanyal, Ulla Lenze, Joachim Geil u.v.m. sind feste Größen des Literaturbetriebs geworden.

Anlässlich des Jubliäums wurde die Anthologie "Über die Verhältnisse" im Dittrich Verlag herausgegeben.

 

Gefördert wird das Atelier durch das Kulturamt der Stadt Köln und die Kunststiftung NRW.

Regelmäßig gibt es auch öffentliche Veranstaltungen.

 

Mehr hier: https://litatelier.wordpress.com/

 

 

 

Literaturszene Köln

 

Ein Dachverband für Kölner*innen, die beruflich mit Literatur zu tun haben - dieser Wunsch kam in der Szene auf und wurde 2018 mit der Gründung des Vereins Kölner Literaturszene beantwortet. Schriftsteller*innen, Buchhändler*innen, Verleger*innen und natürlich das Kölner Literaturhaus stellen den aktiven Kern dar.

Seit 2020 bin auch ich dabei, nachdem ich bereits das Entstehen des Kölner Schreibraums begleitet habe.

Mehr zu den Aktivitäten des Vereins unter: https://literaturszene-koeln.de/

 

 

Literaturland Rheinland

 

2021 ging das Literaturland Rheinland online - und die Gruppe FAUST ist mit dabei!

Auf der Website sind literarisch Aktive aus der Region Rheinland vernetzt, dort kann man Termine von Lesungen und Workshops finden und in ein eigenes Magazin reinlesen.

Betreut wird die Website vom Literaturbüro NRW.

Gemeinsam mehr erlesen!

Zur Website: https://www.literatur-rheinland.de/

 

 

 

 

Histo-Journal

 

Mit dem Histo-Journal hat Alessa Schmelzer eine Online-Plattform für den Historischen Roman ins Leben gerufen. Hier finden sich nicht nur Buchvorstellungen und Interviews sondern auch interessante Informationenn zu den Hintergründen verschiedener historischer Romane und Filme. Für Geschichtsinteressierte lohnt sich das Reinklicken!

Ich unterstütze das Projekt als Redakteur mit regelmäßigen Beiträgen vor allem im Bereich Cinema.

Zum Journal:  https://www.histojournal.de/

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© M.T. Schurkus