Tausendseiten
Tausendseiten

Aktuelles

Aktuell im Handel

 

"Fast alles über den Kölner Süden"

Geschichte und Geschichten. Ein charmantes Sammelsurium

Vitolibro Verlag 2022

 

Die Kölner Südstadt ist mein Zuhause, das meiner Eltern und meiner Großeltern. 

Was lag also näher, als meinen ganz persönlichen Blick auf die Stadtteile, die man als "Kölner Süden" bezeichnet zu Papier zu bringen? So entstand "Fast alles über den Kölner Süden". In über 20 alphabetischen Einträgen geht es um BAP und Bayenthal, um Papageien und das Stollwerkmädchen. 

Ein Begleiter auf Spaziergängen in sieben Stadtteilen, ein Büchlein für Neubürger und Neubürgerinnen, aber auch für Alteingesessene, die zwischen "Em Balge" und dem "Lüchbaum" aufgewachsen sind.

 

Überall wo es Bücher gibt. 

Pressetext Kölner Süden
Titelblatt Köln.pdf
PDF-Dokument [189.7 KB]

Lesungen und Termine

Vielfalt zwischen den Zeilen

Eine Podiumsdiskussion im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2024

Bücher spiegeln die Vielfalt einer Gesellschaft wider. Dabei spielen die Darstellungen von queeren Charakteren eine entscheidende Rolle bei der Schaffung eines inklusiven literarischen Figurenumfelds. Das Panel »Vielfalt zwischen den Zeilen« erkundet die Herausforderungen, Fortschritte und die kreative Verantwortung in den Darstellungen von queeren Figuren. Ziel des Panels ist es, vielfältige Aspekte des Themas zu beleuchten, die Autor*innen, Zeichner*innen sowie Leser*innen gleichermaßen beeinflussen.

 

Eine Zusammenarbeit der Queer Media Society mit Dussmann das Kulturkaufhaus und dem Haymon Verlag

 

Termin und Ort werden noch bekannt gegeben.

 

Lust auf Literatur

 

Während der Corona-Epedemie waren die Auftrittsmöglichkeiten für Autorinnen und Autoren eingeschränkt. So entstand "Lust auf Literatur" als Streaming-Sendung bei Twitch. Gefördert von Neustart Kultur und dem Deutschen Literaturfonds konnten wir über mehrere Staffeln hinweg Schreibende mit ihren Büchern vor die Kamera einladen, mal ging es um die Freiheit des Wortes, mal um den Grusel zwischen den Zeilen, mal um Schreiben und Reisen oder Mütter am Rande des Nervenzusammenbruchs.

Hier gibt es alle Sendungen zum Nachschauen bei YouTube

 

Und wie heißt es im Horror so schön? Das war erst der Anfang! Die vielen begeisterten Rückmeldungen haben uns motiviert, die Sendung in einem neuen Format fortzuführen - mehr dazu folgt!

 

Rückblick

Schmuckdöschen und behelmte Krieger-oder: wie geht schreiben über Sex?

Sa., 17.02.24 ab 14 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Leverkusen

 

Mal peinlich, mal skandalös, mal aufreizend - Sex in der Weltliteratur wurde zensiert, heimlich gelesen und öffentlich debattiert. Bettina Hesse (Autorin, Lektorin, Verlegerin) hat in der Vergangenheit literarische Eroktik-Anthologien herausgegeben. Der Autor und Literaturwissenschaftler Maik Schurkus spricht mit ihr über Schreiben und Erotik von den großen Skandalromanen über "Hausfrauenerotik" zu #metoo und queerer Literatur. Gibt es eine "gute" Art über Sex zu schreiben? Ist beschriebener Sex noch ein Tabu-Bruch? Oder ist Schreiben sogar Sex?

 

Eine Kooperation mit der Literaturgruppe FAUST, dem Förderverein Literatur in Leverkusen und der Stadtbibliothek Leverkusen.

Warten auf etwas, das Sinn ergibt

Ausstellung im Rahmen der photo con text #2

 

Termin: Eröffnung 13.05.23, 15:00 Uhr, Ort: 68elf studio, Gottesweg 102, 50939 Köln

 

Fotografie und Text im Dialog: Künsterler*innen aus den Sparten Bild und Sprache haben sich gefragt, wo er denn nun bleibt, der Sinn. Von der Suche nach dem Sinn des Lebens, vom Unsinn des Überflusses, von den Rätseln und Antworten auf die großen und kleinen Fragen handeln die Werke, die entstanden sind.

Fotos und Texte können bis zum 24.06.23 immer samstags betrachtet und gelesen werden.

Ich bin mit meinen Lyrics "Digital Prayer" dabei, eine Hommage an das Schaffen der Beat Poets.

 

Eine Aktion der Gruppe 68elf im Rahmen des Photoszene Festivals 2023. Mehr unter: Photoszene Festival

und unter: https://www.68elf.de/

Druckversion | Sitemap
© M.T. Schurkus